Hände

Die Handtherapie umfasst die Rehabilitation von Patienten mit angeborenen, traumatischen und degenerativen Erkrankungen der Hände und deren Auswirkungen auf den gesamten Bewegungsapparat. Deswegen wird die Hand nicht nur als einzelner Bereich sondern als ein Teil des gesunden Bewegungsablaufes behandelt. Dazu gehören der gesamte Arm, die Schulter und die Wirbelsäule.

Ziel ist es, den Patienten wieder an automatisierte und koordinierte Bewegungen wie beispielsweise das Greifen zu gewöhnen.

Um dies zu gewährleisten, wird eine Vielzahl von Behandlungsmethoden angewandt. Dazu finden regelmäßig interne und externe Fortbildungen statt.

Anwendungsgebiete

  • Dupuytrensche Kontraktur
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Handfrakturen
  • Arthrose z.B. der Finger
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Erkrankungen der Sehnen und des Bandapparates

Behandlungsmethoden in der Handtherapie

  • Gelenkmobilisation
  • Muskelkräftigung
  • Training von Feinmotorik und Koordinationn funktionelles Training
  • Wundversorgung
  • Narbenmobilisation
  • Ödembehandlung / Lymphdrainage
  • physikalische Maßnahmen wie Parafin, Laser, Elektrotherapie
  • berufsorientiertes Training
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.